Heimkommen.

Heimkommen.

Vielleicht können wir mehr sehen, wenn wir das Meer sehen. Vielleicht weil wir uns dann näher zur Erde fühlen, als wir es jemals waren, obwohl wir jeden Tag, wenn wir aufwachen, die Füße auf sie setzen. Dann, wenn wir unsere Träume in unserem Unterbewusstsein zurücklassen, beginnt unser persönlicher, ganz realer Traum, den wir zu gestalten hier sind. Setze deine Füße auf. Kannst du die Energie spüren, die dich durchdringt? Bist du schon einmal an einem Strand gelaufen, gerannt? Direkt neben dem Wasser, das mit jedem deiner Schritte, die sich beinahe überschlagen, näher zu kommen scheint und du wirst nicht müde? Dein Körper wird nicht müde, weil es dein Geist nicht wird. Weil du durchflutet wirst mit der Energie dieser Welt, die hier am Meer am stärksten zu sein scheint. Dort wo die Menschen sich zu dem besinnen was wirklich zählt. Das Meer hat etwas hypnotisches, beruhigendes.

Ich sage immer wieder, dass uns das Meer eine Geschichte erzählt. Und das stimmt auch. Doch die Geschichte von niemand anderem als die deine. Ich erfahre hier immer ein wenig von der Wahrheit. Meiner eigenen. Das Meer bringt uns näher zu uns selbst, indem es uns hilft zu verstehen, warum wir hier sind. Was uns hierher gebracht hat. Was unsere innersten Sehnsüchte sind. Wir können sie plötzlich hören, in uns, weil wir loslassen. Wir lassen los von all dem Müssen, das wir uns selbst auferlegen. Kommen weg von all den Sorgen und Ängsten. Das Meer zu betrachten, wie es so unendlich scheint, ist Freiheit. Das ist es was in uns allen existiert. Der Wunsch nach Freiheit.

Be free. Free yourself for yourself. Come home.

Thalassophile

(n.) a lover of the sea, someone who loves the sea, ocean

Meine Seele lechzte nach etwas tieferem, älteren. Die Erde ruft mich. Sie ist mein Zuhause. Nimmt mich auf. Ich muss mich nur fallen lassen. Mich den Wellen hingeben. Der Sand unter meinen Füßen. Die Erde auf meiner Haut. Ich möchte dir sagen, dass ich das Meer in deinen Augen sehen kann, dass du dennoch mein Zuhause bist. Du lässt mein Licht noch heller strahlen. Frei. Rein. Wir sind alle eingenommen von der Welt, die unser innerstes Verlangen gleich mitnahm und damit auch die Melodie, die wir längst nicht mehr zu verstehen scheinen. Du bist ganz. Du bist geliebt. Du bist frei. Du hast ein Geschenk in dir, das nur du der Welt geben kannst. Finde es. Lass es frei. Du bist frei.

One Comment
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.