Wenn der Wind dir die Geschichte des Lebens erzählt

Echo Of Magic - Writings: Wenn der Wind dir die Geschichte des Lebens erzählt

Manchmal treiben mich meine Gedanken weit weg. Sie bauen neue Brücken zu Orten, die ich längst hinter mir gelassen habe. Ich hatte neues Land betreten und die Schiffe hinter mir in Flammen gesetzt. Vergangenheit. Wo wollte ich hin? Was war einst der richtige Weg für mich? Das einzige was mich wieder hierher zurückholt ist mein Atem. Ich. bin. hier. Dann gehe ich mit leisen Zehenspitzen nach draußen und sehe mir die Bäume und Wiesen an, wie sie sich im Wind bewegen, eins werden  – eins sind. Ich lausche dem Wind, als könnte er mir etwas über die Wahrheit erzählen. Die Wahrheit über das Leben. Was wir hier tun. Dem Sinn. Ich schließe die Augen und spüre, wie er mich sanft streift und meine Gedanken wieder mit hinfort trägt.
Wir alle haben hier eine Aufgabe. Und wir kennen sie, tief in uns kennen wir sie. Sie ist es, was uns antreibt. Jeden Tag.

Vielleicht ist sie schon ganz laut. Vielleicht schreit sie dich förmlich an. Deine Bestimmung. Du überhörst sie, jeden Tag mit dem du deine Zeit verschwendest, deine wertvolle Energie verschwendest. Mit den Dingen, über die du dich aufregst. Das können wir alle unheimlich gut, nicht wahr? Uns aufregen. Der Autofahrer, der so langsam fährt, dass du es kaum noch auf deine Bahn schaffen kannst. Generell die Deutsche Bahn. Das Wetter in Deutschland. Das Wetter in anderen Ländern. Ein Kollege, der sich krank gemeldet hat. Menschenmassen. Generell Menschen. Es ist alles unheimlich banal, doch in dem Moment ist es das größte. Es ist, als würden wir das große Ganze aus den Augen verlieren. Wie ein kleiner Lichtpunkt, dem wir versuchen hinterher zu rennen und der uns doch nirgends hinführt, bis wir außer Atem aufgeben. Und wir nähren sie. Wir nähren diese Negativität mit unnützen Dingen. Du kannst es nicht ändern, also akzeptiere es. Das Auto vor dir, kann nichts dafür, dass du heute Morgen noch fünfmal geschlummert hast und deshalb mal wieder viel zu spät bist. Und alles was bei der Deutschen Bahn passiert steht ohnehin nicht in deiner Macht, also nutze die Zeit.

Ich empfand es als unheimlich faszinierend, zu beobachten über was ich mich den ganzen Tag über so aufrege. Umso faszinierender war die Erkenntnis, dass all das in meiner Entscheidungsmacht liegt. Du kannst dich dafür entscheiden dich aufzuregen oder deine Energie für etwas Sinnvolles zu nutzen. In allem etwas Positives zu sehen ist keine Gabe, sondern eine Lebenseinstellung. Und ich weiß, diese Menschen nerven. Doch am meisten nervt dich doch, dass sie recht haben, oder? Warum setzt du dich nicht in ein Café oder einen nahegelegenen Park, trinke einen Tee und ließ das Buch, dass du schon die ganze Zeit mit dir herumschleppst. Vielleicht hat dir das Universum heute einfach ein bisschen Zeit für dich selbst geschenkt, für dich ganz allein.

Oder hör zu. Vielleicht flüstert sie dir etwas zu, während du in Gedanken versunken den Bäumen beim Tanzen zusiehst. All diese Dinge sind miteinander verwoben. Du wirst es sehen können, wenn du deinen Blick wieder auf dich selbst richtest. Auf Licht statt Schatten. Vielleicht kannst du dann auch endlich wieder die Kleinigkeiten erkennen, die dich umgeben. Wie die Sonne die die inzwischen rot gewordenen Blätter in ein warmes Licht taucht. Sieh von dem einen goldenen Blatt auf, herunter vom höchsten Aussichtspunkt den du finden kannst. Du wirst feststellen, dass alles um dich herum leuchtet, denn du stehst mittendrin. Du bist Licht.

Echo Of Magic - Writings: Wenn der Wind dir die Geschichte des Lebens erzählt

"Sag deinem Herzen, dass die Angst des Leidens größer ist, als das Leiden selbst. Und kein Herz hat jemals gelitten, wenn es sich auf die Suche nach seinen Träumen gemacht hat." - Paulo Coelho

You may also like

16 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.